Goju-Ryu Taniguchi-Ha

Bei uns wird überwiegend die Karate-Stilrichtung Goju-Ryu geübt. Genau gesagt: aus der Linie Taniguchi-Ha.

Karate ist eine asiatische Kampfkunst, die über Jahrhunderte durch die Interaktionen der Bewohner des alten Ryukyu-Königreiches (heute: Okinawa, Japan) mit anderen Völkern (Chinesen, Koreanern, Südostasiaten) entwickelt wurde.

Goju-Ryu gehört zu einer der historischen Linien aus Okinawa nämlich die aus der Hauptstadt Naha. Diese wurde ursprünglich aus China mitgebracht und an die lokalen Gewohnheiten angepasst.

Die  Kunst wurde lange heimlich auf der Insel geübt, bis sie von Entsandten des japanischen Kaiserreiches entdeckt und zu den Hauptinseln Japnas gebracht wurde. 

Im kontinentalen Japan hat sich die Kunst weiterentwickelt. An der ehemaligen kaiserlichen Universität Kyushu in Fukuoka wurde Karate weiter erforscht und nahm unter der Leitung von Sumihiko Funatsu die Form des Mahatokai-Karate.

Einer der prominentesten Meister, die aus der Mahatokai hervorgingen, war Akira Taniguchi, der half, Karate durch die Welt zu popularisieren. Auf Grund dieser Ursprung, weist das Goju-Ryu von Taniguchi etliche unterschiede zu andere Goju-Ryu-Linien auf. Das wird Taniguchi-Ha genannt und beziechnet die Form, die bei uns gelernt wird.

Wir haben eine direkte Anbindung mit und trainieren unter der technischen Referenz von Taniguchis Nachfolger, Arthur Xavier.

Taniguchi.jpg